Malzkorn-Platane soll geschützt werden

Malzkorn-Platane

Unmittelbar am Vennberg-Sportplatz steht eine etwa 75 Jahre alte Platane. Sie ist einer von nur zwei bekannten Bäumen in Deutschland, die am 25. April 1952 anlässlich des ersten ‚Tag des Baumes‘ gepflanzt wurden. Initiator der damaligen Pflanzung war der Borner Lehrer, Autor und Naturschützer Heinrich Malzkorn.

Der Borner Holzschnitzer und Malzkorn-Schüler Herbert Karner machte bereits vor zwei Jahren auf die Besonderheit der ‚Malzkorn-Platane‘ aufmerksam. Weil eine Platane im Ursprung kein einheimischer Baum ist, konnte sie vom Kreis Viersen nicht zum Naturdenkmal erklärt werden. Nun beantragt die Wählergemeinschaft ‚Wir für Brüggen‘, dass die Platane unter besonderen Schutz der Gemeinde gestellt werden soll.

Weiter zum Antrag auf Unterschutzstellung der Malzkorn-Platane: Originalantrag als PDF.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.