Antrag: Radwegsanierung Klimp

matschige Oberfläche des Klimp-Radwegs

Er gehört wohl zu den am meisten genutzten Rad- und Wanderstrecken im gesamten Gemeindegebiet, der Radweg entlang der alten Eisenbahnstrecke zwischen Vennmühlenweg und der Borner Kirche. Doch im Gegensatz zu den allermeisten anderen Radwegen geht es hier auch heute noch über Stock und Stein. Nach Regentagen wird die Klimp-Strecke zur Matschpiste. Spätestens mit Beginn der bis zu zweijährigen Umbauphase der

Weiterlesen

Wir radelt

Wir für Brüggen beim Stadtradeln 2021

2021 beteiligt sich die Burggemeinde zum mittlerweile fünften Mal an der Aktion ‚Stadtradeln‘. Auch die Wir ist in diesem Jahr natürlich wieder dabei! Vom 2. bis zum 22. September sammeln unsere Teammitglieder möglichst viele Kilometer, die mit dem Rad und nicht mit dem Auto gefahren werden. Dabei messen wir uns auf faire Weise nicht nur mit anderen Teams in der

Weiterlesen

Wir macht – Nr. 2

Gesammelter Müll am Depot-Eingang Sankt Barbara-Straße

Am 24. April veranstaltete die Wählergemeinschaft ‚Wir für Brüggen‘ erstmals die Aktion ‚Saubersammeln‘. Nach Start am Depot-Eingang Sankt Barbara-Straße schwärmten 25 Helferinnen und Helfer aus, um Straßenränder, Büsche und Grünstreifen von Abfällen zu reinigen. In gut zwei Stunden wurden 20 große Müllsäcke gefüllt, hinzu kam Sperrmüll in ähnlichen Umfang. Vom Parkplatz am Depoteingang arbeiteten sich Einzelsammler, Pärchen und Familiengruppen bis

Weiterlesen

Wählergemeinschaften für Solarenergie

Erstmalig haben die beiden Brüggener Wählergemeinschaften, UBW und Wir für Brüggen, einen gemeinsamen Antrag an den Gemeinderat gerichtet. Bereits seit dem Winter befanden sich Gespräche zur Errichtung einer großflächigen Photovoltaikanlage auf der ehemaligen Deponie ‚Brüggen I‘ (Foto) im Vorlauf. Die Deponiefläche, die sich nördlich an den Tierpark anschließt, umfasst über 90.000qm, die selbst bei niedrigem Sonnenstand fast ganztägig beschienen sind.

Weiterlesen

Stellungnahme zum Alt-Brüggener Ortskern

Hotel am Westring und Burggemeindehalle

Mit einer Stellungnahme zum Erscheinungsbild des Alt-Brüggener Ortskerns hat sich die Wählergemeinschaft Wir für Brüggen an alle Mitglieder des Gemeinderats gewandt. Die Wir-Ratsfraktion bittet die Kollegen darum, beim nächsten Weg durch den Innenort darauf zu achten, wie viel ‚historisches Brüggen‘ überhaupt noch vorhanden ist. Auf diesen Eindrücken aufbauend und als Fortsetzung des integrierten Handlungskonzeptes wünscht sich sich Wählergemeinschaft, dass Maßnahmen

Weiterlesen

Interkommunales Schwimmbad

Sanierungsbedürftiges Freibad Niederkrüchten

Die Wählergemeinschaft Wir für Brüggen begrüßt die Positionierung der Niederkrüchtener Ortspolitik für ein interkommunales Bad. Der Hauptausschuss des Gemeinderates hat in seiner Sitzung am 2. März mit 11 zu 6 Stimmen beschlossen, dass eine lokale Lösung rund um das sanierungsbedürftige Freibad in Niederkrüchten (Foto) nicht weiter zur Diskussion steht. Nun wird es darum gehen, zügig in die gemeinsamen Planungen des

Weiterlesen

Wir macht – Nr. 1

Wir macht. Aufräumen am Ortseingang Vennmühlenweg.

Seit Monaten machte der Ortseingang am Vennmühlenweg keinen guten Eindruck. Zu Resten einer Baustelle hatten rücksichtlose Zeitgenossen ihren privaten Sperrmüll hinzu gestellt. In den sozialen Medien beschwerten sich die Leute über den unschönen Eindruck am Ortseingang. Unter dem Motto ’net quake, maake!‘ haben einige Wirs heute die Arbeitshandschuhe aus- und den Müll in zwei bereitgestellte Container eingepackt. An dieser Stelle

Weiterlesen

Überfahrene Haustiere identifizieren

schlafende Katze

Immer wieder werden Haustiere – zumeist Katzen – im Straßenverkehr überfahren. Werden beim Auffinden der Tiere Tatowierungen oder Microchip-Daten nicht erfasst, so kommen die sterblichen Reste nach einer kurzen Wartephase beim Bauhof in die Tierkörperbeseitigung. Besitzerinnen und Besitzer bleiben in solchen Fällen dauerhaft im Unklaren über das Schicksal ihrer Tiere. Um das möglichst zu verhindern, hat die Wir-Fraktion im Gemeinderat

Weiterlesen

Abbau von Mülleimern

Mülleimer mit angehängtem Abfallsack an Wanderrastplatz

Seit einigen Jahren baut die Gemeinde in ihren Naherholungsbereichen immer mehr Mülleimer ab. Gäste sollen dazu gebracht werden, anfallenden Abfall mitzunehmen und zu Hause zu entsorgen. Tatsächlich kann dadurch sowohl die Abfallmenge wie auch der Aufwand für den Bauhof spürbar reduziert werden. Jedoch hat die Vorgehensweise auch die Folge, dass rücksichtlose Gäste Müll einfach liegen oder im Gebüsch verschwinden lassen.

Weiterlesen

Ganz Born jetzt Tempo 30-Zone

Temp 30-Barriere am Stapp in Born

Seit kurz vor Weihnachten ist es endlich soweit, die gesamte Ortslage Born südlich der Boisheimer Straße wurde zur Tempo 30-Zone. Die Änderung geht zurück auf eine Initiative des Borner Wir-Ratsherren Ulrich Siebert. Der hatte einen entsprechenden Antrag an den Gemeinderat gemeinsam mit seinem CDU-Kollegen Klaus Lamers vorbereitet. Siebert nannte die Verkehrsberuhigung aus aktuellem Anlass sein „Weihnachtsgeschenk an die Bornerinnen und

Weiterlesen
1 2