Straße soll nach Sankt Martin heißen

Sankt-Martin-Straße. Straßenschild in Viersen-Dülken

Noch gibt es sie gar nicht, die rund 150 Meter lange Straße, die zukünftig zwischen Angenthoer und Bracht vom Mevissenfeld abzweigt. Ab 2025 wird man über sie zu 17 Einfamilienhäusern und einem Mehrfamilienhaus mit 21 Wohneinheiten gelangen. Sobald die Baugrundstücke dazu verkauft und die Grundbücher angelegt werden, muss die Straße einen Namen haben. Der soll „Sankt-Martin-Straße“ lauten, wenn es nach

Weiterlesen

Pfosten, Poller und Doppelbügel

Durchfahrtsperre Am Dahmensee

Die meisten dienen dazu, motorisierte Fahrzeuge an einer Durchfahrt zu hindern, andere bremsen nicht motorisierte Verkehrsteilnehmer, zu schnell auf eine Straße zu fahren. Sie bestehen aus Absperrpfosten, Pollern, Umfahrsperren oder Doppelbügeln und stehen überall im Gemeindegebiet. Wie viele? Das wusste niemand so genau, ein Gesamtverzeichnis gab es nicht. In mehrwöchiger Arbeit haben Mitglieder der Wählergemeinschaft Wir für Brüggen nun 150

Weiterlesen

Namen und Straßengrün für Verbindungsstraße

Verbindungsstraße Christenfeld Heidhausen

Seit 2020 ist sie fertiggestellt und seit 2021 offiziell in Betrieb, die Verbindungsstraße zwischen Heidhausen und dem Gewerbegebiet Christenfeld. Doch hat die Straße bislang weder einen eigenen Namen noch ein sogenanntes ‚Straßenbegleitgrün‘ erhalten. Mit einem Doppelantrag möchte die Gemeinderatsfraktion der Wählergemeinschaft Wir für Brüggen das jetzt ändern. StraßenbegleitgrünDass die meisten Straßen Grünbewuchs am Straßenrand haben, ist kein Zufall oder lästige

Weiterlesen

Wir macht: Jüdischer Friedhof

Jüdischer Friedhof Brüggen Roermonder Straße

Unmittelbar an der Herrenlandstraße und doch versteckt hinter einer Hecke liegt einer der beiden jüdischen Friedhöfe Brüggens. 1930 fand hier die letzte Beisetzung statt. Jüdische Gräber werden der Ewigkeit überlassen und nicht gepflegt. Anders sieht es mit dem Friedhof an sich aus. Auf der kleinen Anlage an der Herrenlandstraße sah es dieser Tage alles andere als gepflegt aus. Oder wie

Weiterlesen

Rutsche wertet Platz nicht auf

Am Borner Schlehenweg befindet sich seit Jahrzehnten ein kleiner Spielplatz. Einerseits ziehen aktuell wieder junge Familien in das Wohngebiet, andererseits wünschen sich die Senioren der Nachbarschaft einen Platz zum ‚klängern‘. So war der Wunsch bei einem Vor-Ort-Termin mit der Gemeindeverwaltung, aus der trostlosen Sandfläche mit den letzten, völlig vergammelten Spielgeräten, einen Generationen-Treffpunkt zu machen. Vielleicht eine kleine Holzhütte als Regenschutz

Weiterlesen

Brache gibt der Landschaft Struktur

Für eine Kuhweide mutet das eingezäunte Stück Feld nördlich von Heidhausen merkwürdig an. Acht Meter breit, fast 300 Meter lang, aber keine Kuh weit und breit. Bei der Brachfläche, auf der sich die Natur ungestört ausbreiten darf, handelt es sich um die Trasse der ehemaligen Bahnstrecke zwischen Kaldenkirchen und dem Militärdepot im Brachter Wald, der so genannten ‚Kleinbahn‘. Dort, am

Weiterlesen

Halbzeitbilanz 2020-2025

Rathaus Brüggen

Fünf Jahre dauert die Ratsperiode zwischen der letzten Gemeinderatswahl im September 2020 und der nächsten im dritten Quartal 2025. Dreißig von sechzig Monaten sind seither vergangen, für die Wir-Fraktion im Gemeinderat der richtige Moment über die erste Halbzeit Rechenschaft abzulegen. 572 Menschen in Brüggen, Bracht, Born und dazwischen haben uns am 13. September 2020 mit Vorschusslorbeeren ausgestattet. Bei Anblick der

Weiterlesen

Kreis soll Radwegbenutzungspflicht aufheben

Radweg Benutzungspflicht Schutzstreifen

Die Wir-Fraktion fordert per Antrag ein, dass die Radwegbenutzungspflicht an Teilen der Brüggener Straße in Bracht aufgehoben wird. Dazu soll die Gemeinde die zuständige Straßenverkehrsbehörde auffordern. Zur Zeit verläuft ein kombinierter Geh-/Radweg von der Ampelanlage B221/Brüggener Straße links der Fahrbahn bis kurz hinter der Brachter Mühle. Die Strecke ist mit blauen Verkehrsschildern ‚Kombinierter Geh-/Radweg‘ beschildert und somit nach der Straßenverkehrsordnung

Weiterlesen

Weitergabe von privaten Adressdaten

Widerspruch Bundesmeldegesetz

Auch die Burggemeinde darf die Adressdaten ihrer Bürgerinnen und Bürger an Religionsgemeinschaften, Parteien, Adressbuchverlage oder die Bundeswehr weitergeben. Es sei denn, die Bürgerinnen und Bürger haben dem zuvor ausdrücklich widersprochen. So steht es im Bundesmeldegesetz. Uns fiel das Thema durch eine Veröffentlichung im Amtsblatt des Kreises Viersen in die Hände – einer Publikation, die nun wirklich kaum jemand kennt, geschweige

Weiterlesen

Anfrage zur Weihnachtsbaumabfuhr

Weihnachtsbaumabfuhr

Auf Basis bundesweiter Statistik gerechnet, werden im Brüggener Gemeindegebiet jährlich über 3.000 echte Weihnachtsbäume aufgestellt – und anschließend größtenteils weggeworfen. Dazu bieten die beiden Entsorgungsunternehmen Lankes (in Bracht) und egn (in Brüggen und Born) in der ersten Januarhälfte eine spezielle Weihnachtsbaumabfuhr an. Weil die Abfuhr in Bracht in diesem Jahr ungewöhnlich früh stattfand, gab es für die Wir-Fraktion Anlass, sich

Weiterlesen
1 2 3 4 5 8