Mit Großmotiven in die heiße Phase

Rund fünf Wochen vor der Gemeinderatswahl ist Wir in die heiße Phase des Wahlkampfes gestartet. Drei Teams machten sich am Dienstagabend auf, um an zehn Standorten im Gemeindegebiet so genannte Bauzaunbanner aufzuziehen.

Das Motiv ‚Wappen‘: Für die Einigkeit von Brüggen, Bracht und Born, die durch ihre Wappen symbolisiert sind, steht das dreiblättrige Kleeblatt unserer Wählergemeinschaft. Zum 50ten Gründungsjubiläum der Gemeinde Brüggen wird es Zeit, die Stärken der Ortsteile zu fördern, statt sie noch immer gleichmachen zu wollen. Das Wappen-Motiv steht an der Boisheimer Straße Ecke Borner Mühle (Foto), an der Mellerud-Kreuzung und am Kreisverkehr Breyeller Straße in Bracht.

Das Motiv ‚Gruppe‘: Mit einer 18 Kopf starken Reserveliste von Menschen aus sehr unterschiedlichen Erfahrungsbereichen geht Wir für Brüggen an den Start. Ob Irmgard Ebels als Vorsitzende der Brüggener Tafel, Sascha Kötzner als American Football-Trainer, Andrea Hanisch als Behindertenbeauftragte von Borussia Mönchengladbach oder René H.R. Bongartz als ‚Macher‘ des UNESCO-Kulturerbes Sankt Martin – eine vergleichbare Vielschichtigkeit von Expertise und Ehrenamt dürfte in Brüggen ihresgleichen suchen. Das Gruppen-Motiv steht gegenüber des Brachter Netto, am Hallenbad in Brüggen (Foto) sowie an der Burggemeindehalle.

Das Motiv ‚Spektrum‘: Gerade mal einen Monat alt, wird unsere Wählergemeinschaft natürlich oft gefragt „wofür steht ihr eigentlich?“. Das Farb- und Themenspektrum zeigt unsere thematischen Grundlagen, worauf wir unsere Arbeit für Brüggen gründen. Die drei Schlagworte ‚parteifrei‘, ‚kooperativ‘ und ‚grünbürgerlich‘ charakterisieren zudem, was die Menschen von uns erwarten dürfen. Das Spektrum-Motiv steht am Kreisverkehr Genrohe, an der Oebeler Kapelle, an der Ortsausfahrt in Hülst (Foto) sowie zwischen Bracht und Angenthoer an der Brüggener Straße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.